Tausend Facebook Freunde und trotzdem beziehungsunfähig?

Wir leben in einer digitalen Zeit. Hunderte wenn nicht Tausende „Freunde“ in Social Media Kanälen und trotzdem „Beziehungsunfähig“? Woran liegt es, dass heute immer mehr Single Haushalte existieren, immer mehr Ehen geschieden werden und ein Beziehungsstatus „kompliziert“ ist.

Zum Einen liegt der Grund sicher darin begründet, dass sich unsere Gesellschaft komplett verändert hat. Geschlechterspezifische Rollen lösen sich auf, Kommunikation findet immer mehr schriftlich statt. Das was früher ein wichtiger Bestandteil von Kommunikation war, der Klang der Stimme, die Modulation – also WIE etwas gesagt wird – fällt bei der Schriftform weg. Es wächst eine Generation heran, die es gewohnt ist alles sofort haben zu wollen. Wenn früher eine Woche auf die nächste Folge einer interessanten TV Serie gewartet wurde, werden heute ganze Staffeln „gesuchtet“.

Informationen, die noch vor einigen Jahren mühevoll in Briefform eingeholt werden mussten, sind heute in Sekunden erhältlich. Artikel die eine Lieferzeit von mehr als 3 Tagen haben sind die Ausnahme und nicht mehr die Regel. Das färbt natürlich auch auf das Denken in Beziehungen ab. Miteinander wachsen, gemeinsam Ziele erreichen dauert vielen zu lange. Dann wird lieber der nächste „Partner“ gesucht, in der Hoffnung jemanden zu finden, der sofort zu 100 % kompatibel ist. Nicht geändert hat sich allerdings der Wunsch nach stabilen Beziehungen, echten Freunden oder lebensbegleitenden Partnerschaften.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder Interesse mehr darüber zu erfahren, wie Sie diesen Lebensbereich in Balance bringen können? 

Im Netzwerk teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Scroll to Top